Hof 09 2020Mit dem Projekt „einfach bewegen(d)“ konnten an der Georg-August-Zinn-Schule Reichelsheim (GAZ) über einen Zeitraum von fast zwei Jahren alternative Lernräume im Außenbereich des unteren Schulhofs verwirklicht werden.

Das entsprechende Schulentwicklungsprojekt stellt die Bewegungs- und Wahrnehmungsförderung in den Mittelpunkt und ist Teil des Programms „Schule & Gesundheit“ des Hessischen Kultusministeriums. Wie Kirsten Berg als Initiatorin des Projekts darlegt, ist es über einen längeren Zeitraum und unter Mitwirkung aller Beteiligten gelungen, einen Gesundheitsförderungsprozess in der Schule anzustoßen, der zu einer nachhaltigen Verbesserung der gesundheitlichen Situation im Lern- und Lebensraum Schule führt.

So wurde im Herbst 2018 im Rahmen eines pädagogischen Tags zunächst ein Projekttag geplant und organisiert. Dabei wurden erste Arbeitsschwerpunkte festgelegt. In Workshops beschäftigte sich das Kollegium der GAZ mit bewegungsfördernden Gestaltungsmöglichkeiten der Klassenräume, der Gestaltung des Außengeländes und pädagogischen Ansätzen für einen bewegten Unterricht sowie Vertretungsstunden. Aber auch zu den Themen Lehrergesundheit und der Gestaltung von Pausen, Ruhe- und Rückzugsräumen sammelten die Kolleginnen und Kollegen Ideen und entwickelten Visionen. Aus diesen erarbeitete die Projektgruppe wiederum ihre Projektziele und - gemeinsam mit Fachberatern - einen Arbeitsplan. Schnell stand fest, dass die Umsetzung dieser Ziele durch die Gestaltung der Naturflächen am unteren Schulhof realisiert werden sollte.

Im September 2019 fand schließlich ein Sponsorenlauf zur Finanzierung „Grüner Klassenräume“ statt. Dabei handelt es sich um Unterrichtsorte auf der Grünfläche unterhalb des eigentlichen Schulhofs. Diese konnten in den Sommerferien mit Tischen und Bänken sowie einem kleinen Amphitheater geschaffen werden, um das flexible und bewegte Lernen und Arbeiten zu ermöglichen.

In der Projektwoche bauten Schülerinnen und Schüler der GAZ darüber hinaus sogenannte „Lümmelbänke“ mit Unterstützung der Natur- und Abenteuerschule Odenwald.

Der Höhepunkt des Projekts war letztlich der Bau eines Bewegungsparcours im Rahmen des 7. Freiwilligentags des Odenwaldkreises. Unter dem Motto „Lianen für die Schule - Bau eines Kletter- und Hangel-Parcours für den Schulhof“ wurde der Parcours mit tatkräftiger Unterstützung von Schülerinnen und Schülern, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen an den letzten zwei Wochenenden im September 2020 verwirklicht. Neben vielen Klettermöglichkeiten wird diese Bewegungslandschaft darüber hinaus durch Podeste und Sitzgelegenheiten im Grünen sowie „Lauftunnels“ in den Büschen ergänzt.

Die Schulgemeinde freut sich nun riesig über die Ergebnisse des Projekts. Unser besonderer Dank gilt an dieser Stelle der Natur- und Abenteuerschule Odenwald - namentlich Herrn Markus Strüver, dem Bau- und Immobilienmanagement des Odenwaldkreises - vertreten durch Frau Eva Franzmathes, dem Schulförderverein für die coronagerechte Verpflegung während der Bauphasen, dem Elternbeirat um Irene Gutberlet, der Schülervertretung sowie allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen um Initiatorin Kirsten Berg und Christian Hofmann von der Holzwerkstatt der Schule.

Unser Bild zeigt einige der fleißigen Helfer beim Bau des Kletter- und Hangel-Parcours im Bereich des unteren Schulhofs der GAZ.

Terminkalender

Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 40 1 2 3
week 41 4 5 6 7 8 9 10
week 42 11 12 13 14 15 16 17
week 43 18 19 20 21 22 23 24
week 44 25 26 27 28 29 30 31

Neu