tc 027Ein Jahrzehnt ist es mittlerweile her, dass an der Reichelsheimer Georg-August-Zinn-Schule die innovative Idee einer „Talent Company“ geboren wurde. Seitdem verfügt die Schule über einen Fachraum für Berufsorientierung, in dem die Schüler mithilfe tatkräftiger Unterstützung regionaler Ausbildungsunternehmen, des Berufsorientierungsteams der Schule sowie der Strahlemann-Stiftung ganz gezielt ihre Talente und somit geeignete Berufe kennenlernen können.

Und so erfährt der als „Zukunftswerkstatt“ bekannte Raum gleich mehrere Funktionen: Neben der Informationsbeschaffung treffen sich hier regelmäßig Lehrer und Schüler, um Bewerbungen zu schreiben oder ein Bewerbungstraining zu absolvieren. Aber auch eine regelmäßige Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit stellt einen Schwerpunkt der Berufsorientierung an der GAZ dar.

Ein seit Jahren in der „Talent Company“ erfolgreich durchgeführtes Angebot ist beispielsweise die „Traumreise“, ein Projekt zur Persönlichkeitsentwicklung und Berufsfindung. Dabei beginnen die Schüler der Hauptschulklassen bereits in der Jahrgangsstufe 8 sich in Kleingruppen mit ihrer Persönlichkeit auseinanderzusetzen. In einer Atmosphäre von Wertschätzung und gegenseitigem Verständnis erarbeiten sie im Unterricht unter Anleitung einer Kommunikationstrainerin ein individuelles Profil, das dann als Grundlage einer Bewerbung fungiert.

Und so rückten bei der Jubiläumsfeier just auch jene Schüler in den Mittelpunkt, die vor wenigen Wochen selbst an dem Projekt teilnehmen konnten. Ihre Ergebnisse stellten sie der Schulgemeinde und den zahlreich erschienen Gästen in Form von Videobotschaften vor, die sie zuvor gedreht hatten.

In einer kleinen Talkrunde meldeten sich darüber hinaus die Initiatoren und „Macher“ der „Talent Company“ an der GAZ zu Wort und blickten auf die vergangenen zehn Jahre zurück.

Dem Schüler Irek Zybura (Klasse 10c) wurde ein ECDL-Zertifikat verliehen. Mit dem Erwerb neuer PC-Kenntnisse im Rahmen der Berufsorientierung konnte er jüngst seine Chance bei der anstehenden Berufsfindung deutlich erhöhen.

Eine besondere Würdigung erfuhr das Projekt bei der Jubiläumsfeier durch die Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste aus der heimischen Wirtschaft, der Odenwald-Regional-Gesellschaft (OREG), der Sparkasse des Odenwaldkreises sowie des Schulfördervereins.

Grußworte hielten Reichelsheims Bürgermeister Stefan Lopinsky, Schulelternbeiratsvorsitzende Irene Gutberlet und der stellvertretende Leiter der Schulverwaltung des Odenwaldkreises, Jochen Speckhardt.

Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht unterstrich, dass sich mittlerweile ein ganzes Netzwerk um die „Talent Company“ gesponnen habe. „Unsere inzwischen mehrfach zertifizierten Bemühungen um das Konzept in der Berufsorientierung bündeln sich hier“, so die Schulleiterin, die sich ganz herzlich für die Unterstützung bedankte und allen weiterhin viele gute, gewinnbringende Momente in diesem Raum wünschte.

Franz-Josef Fischer, Unternehmer und Gründer der Strahlemann-Initiative und –Stiftung, die die Etablierung und Betreuung der „Talent Companys“ durchführt, freute sich darüber, dass die GAZ seinerzeit die erste von mittlerweile 39 Schulen war, die eine „Zukunftswerkstatt“ zur Berufsorientierung vor Ort realisieren und damit vielen jungen Menschen eine nachhaltige Perspektive geben konnte.

Einen würdigen Rahmen erfuhr die von Christian Hofmann und dem Berufsorientierungsteam der Schule organisierte Feierstunde schließlich durch Musikbeiträge von Manfred Kilthau, Konrad Dudszus und der Oberstufenband sowie durch ein szenisches Spiel des DS-Oberstufenkurses von Brigitta Gsell. Die Moderation des Abends lag in den Händen von Schülersprecher Aaron Schönig.

Weitere Bilder von der 10-Jahresfeier der Talent Company:

Bilder: Dr. Martin Schmidl

Terminkalender

Letzter Monat Oktober 2020 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 40 1 2 3
week 41 4 5 6 7 8 9 10
week 42 11 12 13 14 15 16 17
week 43 18 19 20 21 22 23 24
week 44 25 26 27 28 29 30 31

Neu