Herwig Bendl, Rüdiger Pfaff und Ulli Zelta-Rosche verabschiedet

Verabschiedung 2019Mit dem stellvertretenden Schulleiter Herwig Bendl, dem Oberstufenleiter Rüdiger Pfaff und dem pädagogischen Urgestein Ulli Zelta-Rosche wurden zum Halbjahreswechsel gleich drei Mitglieder des Kollegiums verabschiedet, die die Entwicklung der Reichelsheimer Schule über Jahre hinweg an entscheidenden Stellen wesentlich mitgeprägt hatten.

“Höflich-wertschätzend, immer den Schülern zugewandt und in jeder Hinsicht korrekt“ – so schilderte Schulleiterin Kirsten Gebhard-Albrecht die 3 Persönlichkeiten bei ihrer Begrüßung der großen Schar von Besuchern, die Palette reichte dabei von vielen Kolleginnen und Kollegen, Ehemaligen, über Förderverein, Schulelternbeirat, Bürgermeister Lopinsky bis zum Kreisbeigeordneten Oliver Grobeis.

ab 004„Abpfaff - GAZ großräumig abgesperrt - Dramatische Entwicklung, Personalrat stellt Arbeit ein - Boykott, GAZ verweigert Bendl-Herausgabe“. Solche und ähnlich witzige Schlagzeilen fanden sich im „Extrablatt“, dass eine buntgemischte Sportlertruppe aus Schülern und Schülerinnen von Klasse 5 bis zur Q2 unter der Leitung von Johanna Gürtelschmied und Kirsten Berg zum Start der Verabschiedung präsentierte. Die Schlagzeilen erschienen aber nicht einfach so beispielsweise auf einer Leinwand, sondern waren in die Akrobatikvorführungen der jungen Sportler eingebaut, wurden als Abschluss, als Höhepunkt einer neuen Nummer in luftiger Höhe auf großen Blättern aufgeklappt. Großer Applaus war der verdiente Lohn dieser gelungenen Eröffnung.

„Ein Gewerbe zur Herstellung von Holzspielzeug für Weihnachtsmärkte hatte sie angemeldet, um nach ihrer Rückkehr von einem längeren Südamerikaaufenthalt ihren Lebensunterhalt zu bestreiten. Denn für Lehrer gab es einen Einstellungsstopp.“ Diese einleitende Information kam von Kirsten Gebhard-Albrecht, als sie als Erstes auf Ulli Zelta-Rosche einging. Die Schulleiterin wartete bei ihrer ausführlichen Würdigung der beliebten Pädagogen mit einigen Überraschungen auf, liebenswerten Details, beileibe nicht allen bekannt. „Das hatte ich ja noch gar nicht gewusst“, war mehrmals die erstaunte Reaktion. So war der „Rundumkümmerer“ Rüdiger Pfaff, wie ihn Oliver Grobeis nannte, zwar als gewiefter Hersteller von ausgezeichneten Pralinen, Torten, selbstgekeltertem Apfelwein und Hefezopflieferant bekannt und geschätzt – dass „Pfaff-Daddy“, wie er liebevoll von Schülern genannt wurde, aber seine ersten pädagogischen Meriten in einer Waldorfschule gesammelt hatte, war für viele neu.

007 – das war die Zimmernummer des stellvertretenden Schulleiters Herwig Bendl, dort wurden exakt, effizient, geräuschlos und schnell viele organisatorischen Abläufe erledigt und Probleme ohne Zeitverzögerung gelöst. „Nein, das Handy bleibt konfisziert, die Regeln sind klar.“ Diese eindeutige Ansage aus Zimmer 007 dürfte so manchem Schüler noch in den Ohren klingeln. Und wenn „Zimmerlinden reden könnten“ würde so manches Detail der Kärrnerarbeit, die dort verrichtet wurde, nach außen dringen, aber Gebhard-Albrecht wies mit diesem Bild bei ihrer Laudatio auf ihren Stellvertreter auch darauf hin, dass man ihn auch ohne Kenntnis dieser Einzelheiten vermissen, lange in Erinnerung werde. Deshalb war es fast folgerichtig, dass Bendl etwas Unsterblichkeitskraut mit auf den Weg nach Heppenheim zu seiner neuen Wirkungsstätte bekam.

Steffi KatzBei diesen Hochkarätern hatte es Stefanie Katz natürlich schwer, trotzdem wurde die Referendarin nach erfolgreichem Staatsexamen ebenso herzlich wie alle anderen in ihre neue, feste Stelle nach Worms verabschiedet.

Nachdem von Schulelternbeirat, der Schülervertretung und dem Personalrat weitere Würdigungen über die Bühne gegangen waren, mussten sich die drei Abgänger noch ein letztes Mal an der GAZ beweisen. Bendl beispielsweise hatte einen Termin bei einer ausführlichen Beförderungsplankonferenz und gemeinsam mit Rüdiger Pfaff und Uli Zelta-Rosche mussten sie die Teilnahme bei ‚Shopping-Queen‘ überstehen. Und als sich schließlich auch die Fachschaften von ihren Kollegen verabschiedet hatten, konnten sich dann alle dem in der Vorhalle warteten Büffet widmen – einem opulenten, größtenteils selbst hergestellten vegetarischem Buffet, wie bei den zu Verabschiedenden nicht anders zu erwarten war.

Terminkalender

Letzter Monat August 2019 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 31 1 2 3
week 32 4 5 6 7 8 9 10
week 33 11 12 13 14 15 16 17
week 34 18 19 20 21 22 23 24
week 35 25 26 27 28 29 30 31

Neu