Virtuelle Galerie

 

Ausstellung „Krisenkreationen – Schulkunst in Isolation“

Von Krefeld über Florenz nach Los Angeles - auf der ganzen Welt bieten gerade Kunstmuseen große Teile ihrer Sammlungen auf vielfältige Art den Besuchern zum virtuellen Erleben an. Aber warum nur Museen? Das können wir als Schule doch auch!

„Krisenkreationen - Schulkunst in Isolation“ - so lautet die erste ausschließlich online zur Verfügung stehende Kunstausstellung der Reichelsheimer Georg-August-Zinn-Schule (GAZ). Es handelt sich hierbei um verschiedene Arbeiten von der 5. Klasse bis zur Jahrgangsstufe Q2, welche in der seit 16. März 2020 andauernden, meist schulfreien Zeit entstanden sind. Zu sehen sind zwar nur die fertigen Werke, daraus erkennbar wird jedoch viel mehr: Insbesondere wie wichtig es für viele Schülerinnen und Schüler ist, sich in diesen Zeiten künstlerisch zu betätigen.

In vielen Arbeiten sind direkte Verbindungen zur Corona-Pandemie und deren Folgen zu sehen, aber auch abseits von dem thematischen Bezug zu Corona sind tolle Ausarbeitungen zu bestaunen.
Kunst ist in jeglicher Hinsicht - ob durch Malerei, Zeichnung, Fotografie, der Herstellung von Collagen oder Plastiken, aber auch durch Musik oder Literatur eine unglaublich gute Ablenkung vom Alltag in der Selbstisolation. Letztgenannte konsumiert man dann wohl doch eher durch packende Bücher oder Musik jeglicher Art, als dass man selbst Lieder aufnimmt oder Romane schreibt. Kunst und die vielen Mittel, diese zu schaffen, verleiten hingegen direkt zum „Selbstanpacken“.

Schülerinnen und Schüler können so Erlebtes auf ihre ganz eigene Art und Weise verarbeiten und sich mit der Corona-Krise auf einem anderen Weg auseinandersetzen, als durch Nachrichten schauen, Zeitung lesen oder mit den Eltern über neue Entwicklungen und Maßnahmen zu sprechen. Gefühle und Geschehnisse ganz persönlich zu visualisieren, kann helfen, die Situation besser zu bewältigen.

Wir alle hatten in den letzten Wochen sehr viele Aufgaben zu erledigen und mussten uns neue Themengebiete erarbeiten. Vielen war dies eine Last, obwohl man sowohl Lehrer als auch Mitschüler immer kontaktieren und Fragen stellen konnte. Die gesamte Situation und gerade das „Alleine-Lernen“ war für alle neu und eine Herausforderung. Sich selbst zu motivieren und zu strukturieren, stellte sich oft als kompliziert heraus.

Das Fach Kunst eignet sich wie kaum ein anderes für eine Umsetzung in der Isolation. Man muss nicht direkt im Unterricht auf Abruf kreativ oder inspiriert sein, sondern kann sich sowohl tagsüber als auch nachts an die Arbeit machen, sobald die Inspiration fließt. So entstanden im „Homeatelier“ viele witzige, nachdenkliche und kreative Arbeiten, für die wir uns herzlich bei allen engagierten Schülerinnen und Schülern bedanken. Ihre Werke bereichern die sonst so eintönige und reizarme Zeit.


Hier ist sie, die einzig wahre virtuelle Ausstellung „Krisenkreationen - Schulkunst in Isolation”! Wir wünschen viel Vergnügen beim Durchstöbern der einzelnen Räume mit ihren Arbeiten!

Bericht: Mara Lein / Raoul Giebenhain

 

Klicken Sie bitte auf die Fotos, um die Ausstellungen zu starten.

 CoronaPortraits

 

Fotomontage

 Fotoueberarbeitung

 ScullsPortraits

 SearchingFaces

 Stillleben

 

Vernaehungen

 VirusWerke

 

 

Klicken Sie bitte auf das kleine Dreieck links unten im Bild, um die Ausstellung zu starten.

Landart - Farben in der Natur
 

 

 

Making Van Gogh

 

 

Sonnenblumen

 

 

Surreale Landschaften

 

 

Surreale Welten

 

 

 

 

Sommerferien 2020

Terminkalender

Letzter Monat August 2020 Nächster Monat
So Mo Di Mi Do Fr Sa
week 31 1
week 32 2 3 4 5 6 7 8
week 33 9 10 11 12 13 14 15
week 34 16 17 18 19 20 21 22
week 35 23 24 25 26 27 28 29
week 36 30 31

Neu